OSV-Treffen 2018 in Courtelary

Das OSV-Treffen 2018 war ein voller Erfolg !

Organisiert auf dem Flugplatz Courtelary, fand das 30. OSV-Treffen in bester Stimmung im Rahmen der lokalen Vereine, nämlich der Segelflugruppen Biel/Bienne und Jura Sud sowie der Modell-Fluggruppe Courtelary statt. Ein glücklicher Zufall wollte es, dass der Flugplatz dieses Jahr sein 90. Betriebsjahr feiert  🙂

Am Freitag spielte leider die zweifelhafte Meteo nicht ganz mit, so dass mehrere Piloten gut geschützt im Nest zurückblieben.  Der harte Kern kam trotzdem und drei Segelflugzeuge konnten noch rechtzeitig vor der kommenden kleinen Dusche abheben und wieder landen. Unten stehend sieht man unsere drei tapferen Oldtimerpiloten, zurück in ihrem harten alltäglichen Leben   😉

Am Samstag morgen trafen weitere Flugzeuganhänger auf dem Platz ein,  um von der für nachmittags prognostizierten Jura-Thermik zu profitieren. Der Flugplatz wurde somit in die Stimmung des letzten Jahrhunderts zurückversetzt (klar, wir leben im Jahr 2018 und den Jahrhundertwechsel haben wir schon lange vollzogen).

Ka 8, 1961   ;   Rhönlerche II, 1955   ;   Spyr V a, 1949   ;   Moswey III, 1944

Der von der OSV spendierte Apéro und das von der Segelfluggruppe Courtelary perfekt organisierte Barbecue gaben Anlass zu etlichen Wiedersehen und zum Fachsimpeln. Der Abend schloss sich in Erinnerungen an die damaligen spannenden Flüge und beim Verfassen von verrückten Traum-Zukunftsprojekten. All dies im beruhigendem Bewusstsein, dass beinahe alle unsere Schätze im Hangar der SG Biel – extra für uns vorbereitet – schön übernachten durften  🙂   🙂

Der Sonntag entsprach voll unseren Erwartungen und die Piloten hatten die beste Gelegenheit „voll zu fliegen“. Sogar ein Besucher aus Bellechasse erreichte uns fliegend mit seinem wunderschönen Karpf Baby !

Spalinger S 15 k

Moswey III

Karpf Baby

Ein ganz grosser herzlicher Dank geht an alle Piloten und Modellbauer des Flugplatzes Courtelary für den freundlichen Empfang und die ausgezeichnete Stimmung, von der wir voll profitierten. Ein grosses, herzliches Dankeschön an Tinu Seiler für den zusätzlichen Schleppdienst, welcher den Besuch des Karpf Baby überhaupt ermöglichte.

Es war einfach SUPER  🙂  🙂  🙂

Hier einige weitere Bilder